Finde Blumen in deiner Stadt

GEBE HIER DEINE NÄCHSTE STADT EIN


WIR FINDEN DIE BESTEN FLORISTEN IN IHRER NÄHE!


Blumen

Eine Blume bezeichnet in der Alltagssprache entweder eine dekorative Blüte, einen Blütenstand inkl. eines Teils derSprossachse meistens krautiger Pflanzen oder eine dekorativ blühende Topf- oder Gartenpflanze. Sie dient oft als Schmuck, z. B. als Schnittblume in einem Blumenstrauß, als Blumenkranz oder Blumengebinde. In der Bildenden Kunstsind Blumen als florales Motiv ein häufig dargestelltes Thema.

In der Botanik ist der Begriff Blume dagegen klar definiert und wird insbesondere vom Begriff Blüte getrennt. Während die Blume über ihre Funktion bei der Bestäubung definiert ist, ist eine Blüte ein durch die Morphologie eindeutig definierter Begriff.

Die Kunst und das Handwerk des harmonischen Arrangierens von Schnittblumen ist ein Bereich der Floristik.

Bei guter Pflege halten Schnittblumen einige Tage. Um Schnittblumen vor dem raschen Verwelken zu bewahren, werden sie mit ihren Stielen in einen wassergefüllten Behälter gestellt, bis zum Verkauf in der Regel in Eimer, beim Endkunden meist in eine Vase. Um die Haltbarkeit zusätzlich zu erhöhen, dienen Maßnahmen wie frisches Anschneiden der Stiele, schräges Anschneiden der Stiele, Aufbewahren unter möglichst idealer Temperatur, und die Zugabe von Frischhaltemitteln, vor allem Zucker, in das Wasser.

Zu anderen Nutzungen von Schnittblumen gehören beispielsweise die in Indien beliebten Blumengirlanden.
Der Weltmarkt für Schnittblumen hatte im Jahr 2000 ein Volumen von etwa sieben Milliarden US-Dollar. Der größte Exporteur von Schnittblumen sind dieNiederlande – 2011 exportierten die Niederlande Schnittblumen und Topfpflanzen im Wert von 5,243 Milliarden Euro, was gegenüber 2010 einer Zunahme von 1,9 Prozent entspricht[1]. Auf den Plätzen folgen

Kolumbien,
Israel, mit einem Export von etwa 5.000 Tonnen Blumen allein in europäische Länder[2]
Ecuador, das 2010 für 586 Millionen Dollar Pflanzen exportierte[3]
Kenia mit einem Export von etwa 60.000 Tonnen Blumen jährlich[4] und
Spanien.
Weltweit größter Importeur von Schnittblumen ist Deutschland – allein 30 Prozent der in den Niederlanden produzierten Pflanzen werden nach Deutschland verkauft[5].

Der Umsatz im Gesamtmarkt für Schnittblumen und Zimmerpflanzen als auch Beet- und Balkonpflanzen, Stauden sowie Gehölze betrug 2011 in Deutschland 8,6 Milliarden Euro.[6] Allein 35,6 Prozent machten hierbei den Umsatz von Schnittblumen aus (3,06 Milliarden Euro).[7] Insbesondere in den vergangenen Jahren stiegen die Umsätze im Online-Blumenversand. Jährlich verdienen Online-Blumenhändler mehr als 300 Millionen Euro durch den Versand von Schnittblumen.[8] Bereits 2012 zählten laut Statista Blumen und DIY-Produkte zu den Top 10 Warengruppen im deutschen E-Commerce [9] Allein im Jahr 2013 planten 1,4 Millionen Deutsche Schnittblumen zum Muttertag per Internet zu verschicken.[10]

Das Fleurop-System ist das größte „Vermittlungsangebot“ für Schnittblumen in Deutschland. Hierbei werden Aufträge von Kunden an rechtlich selbstständige und meist inhabergeführte Blumenfachgeschäft in der Nähe des Empfängers vermittelt.

Organisationen wie der Verband des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels (BGI) oder das Blumenbüro Holland übernehmen in Deutschland das Branchenmarketing sowie die Interessenvertretung der Schnittblumenhändler (sowie Topfpflanzenhändler).

Es gibt Frühjahrsblüher z. B.Tulpen, Sommerblumen wie die Sonnenblumen, Herbstblumen typisch dafür sind Astern und sogar Blumen, die im Winter blühen, wie die Christrose.

Es gibt mehrjährige und einjährige Blumen, buschig wachsende wie Nelken oder einzeln wachsend wie z. B. die Gladiole. Schnittblumen eignen sich besonders gut für Vasen hier gibt es auch wieder Blumen die mit unterschiedlich langen Stielen.

Polster bildende Stauden eigenen sich für Rabatte und Steingärten. Aber auch blühende Sträucher, z. B. der Flieder bieten sich an, in einem Blumengarten angepflanzt zu werden. Blühsträucher und Blumen gibt es für jede Art von Gartenbeeten für sonnige, halbschattige und schattige Plätze, für schwere Böden, wie für Sandböden und wie bereits erwähnt, für jede Jahreszeit. Man hat bei dieser Vielzahl von Blumen die Qual der Wahl.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Blume